Elternengagement

„Heilsam ist nur, wenn im Spiegel der Menschenseele sich bildet die ganze Gemeinschaft und in der Gemeinschaft wirket der Einzelseele Kraft.“ (Rudolf Steiner)

Das Engagement der Eltern bildet einen wesentlichen Bestandteil des Kindergartens. Der Verein lebt von und mit seinen Arbeitskreisen. Ohne diese wären die vielen Arbeiten, die in so einer Einrichtung anfallen, nicht zu bewältigen. Die Offenheit gegenüber der Waldorfpädagogik und, daraus folgend, die Teilnahme an Elternabenden und Jahresfesten, ist eine notwendige Voraussetzung für das Kindergartenleben. Regelmäßige Gruppenelternabende und Hausbesuche bieten Möglichkeiten zum Austausch. Die tatkräftige Mitarbeit, je nach persönlichen Fähigkeiten und Möglichkeiten, in unterschiedlichen Arbeitskreisen wird vorausgesetzt.

Folgende Arbeitskreise bestehen

  • Öffentlichkeitsarbeit: Organisation von Vorträgen, Plakatgestaltung, Pressemitteilungen, Pflege der Webseite
  • Festekreis: Vorbereitung, Planung und Durchführung öffentlicher Feste, wie z.B. Basar, Flohmarkt, Tag der offenen Tür, sowie Mithilfe bei internen Festen.
  • Bastelkreis: Herstellung von Näh- und Bastelarbeiten, sowohl für den Verkauf auf Basaren als auch für den Kindergarten selbst.
  • Instandhaltungskreis: kümmert sich um Instandhaltung des Gebäudes und der Außenanlage
  • Gartenkreis: pflegt und gestaltet den Garten und organisiert größere Gartenaktionen.
  • Förderung/Sponsoring: kümmert sich um Netzwerkaufbau und Spender für den Kindergarten zu finden.

Mehrmals im Jahr werden auch öffentliche Vorträge angeboten, welche interessierten und zukünftigen Eltern die Tätigkeit des Kindergartens zugänglich machen. In regelmäßigen Abständen finden Gesamtelternabende statt, bei welchen die ganze Kindergartengemeinschaft zusammenkommt.

Unsere Elternabende beinhalten sowohl pädagogische Themen, als auch praktische Übungen und Tätigkeiten. Mehrmals im Jahr treffen wir uns auch mit Krippenkindern, Eltern und Geschwisterkindern um Feste zu feiern, bspw. Winterfest, Drachenfest, Basare oder zu Gartenaktionen.

Werterhaltungsstunden

Wir haben im Kindergartenjahr 2018/ 2019 das Konzept der Werterhaltungsstunden auf Probe eingeführt. Dies soll u. a. dazu dienen:

  • Transparenz über die anfallenden Arbeiten zu schaffen
  • die Arbeit auf möglichst viele Eltern zu verteilen
  • für mehr Gerechtigkeit sorgen

Von jeder Familie müssen 20h bzw. 10h von Alleinerziehenden erbracht werden. Die Aufgaben werden regelmäßig im Foyer des Kindergartens ausgehängt und müssen dann im Stundenzettel, der hier heruntergeladen werden kann, eingetragen werden.

Werterhaltungsstunden_Januar bis Juni 2019

Wir freuen uns über jede Spende, welche unsere Arbeit unterstützt!
  • Waldorfkindergarten Weinheim
  • IBAN: DE79 6709 2300 0002 5359 12
Kontakt